Aktive

Am vergangenen Sonntag empfing unsere erste Garde bei einem trüben Nieselregen die erste Mannschaft aus Krombach. Zu Beginn sah man dem Spiel nicht an, dass es für uns noch um den Relegationsplatz ging. Der SVW hatte zwar mehr Ballbesitz, allerdings waren wir im Spielaufbau zu langsam, führten den Ball zu lange und hatten nach vorne wenige Ideen. Im Verlauf des Spiels konnten wir ein paar harmlose Distanzschüsse vermerken, diese wurden allerdings vom Keeper der Gäste pariert. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.
Im 2. Durchgang schaltete der SVW einen Gang hoch und hatte nun mehr Zug zum Tor. In der 56. Minute spielten wir schnell über die rechte Seite, wo sich Tim Ansmann am Außenverteidiger vorbeitanken konnte und die Murmel mit Übersicht in den Rückraum legte. Von dort erzielte Lukas Bretorius die 1:0 Führung mit einem platzierten Linksschuss. Mitte der zweiten Hälfte verabschiedete sich der Krombacher Innenverteidiger Dennis Klam, der mehrere Male ungestüm in den Zweikampf gegangen ist, mit einem unnötigen Foul an der Außenlinie vom Spiel. Trotz Überzahl konnten wir leider binnen der 90 Minuten keinen weiteren Treffer erzielen.
Mit diesem Sieg steht der SVW wieder auf Rang 2 und hat es nun alles selbst in der Hand, um gegen Keilberg und Eichenberg die Relegation zu sichern.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das vorletzte Heimspiel der Saison bestritten wir gegen den direkten Konkurrenten aus Krombach. Das Spitzenspiel forderte unserer zweiten Mannschaft alles ab. Wir betraten das Spielfeld hochmotiviert und mit breiter Brust. Unser Kapitän Simon Hasenstab stimmte uns vor dem Anpfiff am Mittelkreis ein und schickte uns ins Gefecht. Die ersten Minuten waren beide Mannschaften recht aktiv am Geschehen beteiligt und es war ein anschauliches Spiel. Die erste Großchance hatten die Gäste mit einem Pfostenschuss, worauf wir im Gegenangriff ebenfalls nur den Pfosten trafen. Erst kurz vor der Pause konnte Marcel Alt, der nach langer Verletzungspause wieder Fußballluft schnuppern konnte, das 1:0 nach einem schönen Konter. Nur wenige Minuten später erhöht Sultan zum 2:0 - wieder in einem Konter. In der Halbzeit war es wieder unser Kapitän der mit seiner Motivationsrede alle Spieler auf Hochtouren brachte. Direkt nach dem Wiederanpfiff legten wir los wie ein Feuerwerk. Alle Pässe kamen an und die Zweikämpfe wurden ohne Ausnahme gewonnen. Zack Zack Tor - Marcel Alt und unser Top Stürmer Felix Prößler mit einem Doppelschlag - und schon stand es 5:0. Auf keinen Fall war das genug, denn wir waren hungrig und wild auf Tore! Lukas Büttner holte sich seine Belohnung für die letzten Wochen harter Arbeit mit seinem Tor zum 6:0. Die letzte Kiste des Spiels verbuchte Yannick Fäth mit einem eiskalten Distanztreffer aus über 20 Meter. Das Spiel endete und wir konnten einen wichtigen Schritt Richtung Aufstieg machen. Nun liegt es nur noch an uns am letzten Spieltag gegen Eichenberg alles klar zu machen. Wir müssen genauso wieder am Ebets auflaufen - dann wird uns kein Gegner aufhalten können!
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangen Sonntag fuhren wir zum abstiegsgefährdeten Fc Laufach.
Jedoch war der Unterschied in der Tabelle zu keinem Zeitpunkt zu erkennen. Laufach stand kompakt in der Abwehr und war bissiger in den Zweikämpfen. Nach vorne waren die Hausherren durch Standartsituationen stets gefährlich. So mussten wir früh im Spiel nach einem Freistoß das 1:0 hinnehmen. Durch ein Tor nach einem weiteren Freistoß aus dem Halbfeld erhöhte Laufach Mitte der ersten Halbzeit auf 2:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde ein Laufacher wegen wiederholtem Foulspiels vom Platz gestellt. Doch selbst mit einem Spieler mehr auf dem Platz gelang es uns nicht Druck aufzubauen, um zu zwingenden Chancen zu kommen. Stattdessen kassierten wir noch die Tore 3,4 und 5. Mit der schlechtesten Leistung der Runde versäumten wir es wichtige Punkte im Kampf um den Relegationsplatz zu sammeln.
In den folgenden 3 Wochen muss die Mannschaft jetzt noch einmal Charakter beweisen, um die Saison erfolgreich zu beenden.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Nachdem wir in den letzten Spielen jeweils eine ordentliche Leistung zeigen konnte, wollten wir den Trend gegen Rothenbuch fortsetzten. Das Spiel begann wie gewollt mit vielen Spielanteilen des SVW, und unser Torjäger Steffen Englert konnte schon nach acht Minuten den gegnerischen Torwart umkreisen und zur 1:0 Führung verwandeln. Nach gut einer viertel Stunde war es unser Co-Trainer Thorsten Zipfl per Elfmeter der zum 2:0 ausbaute. Hier bewies es wie immer Souveränität vom Punkt. Das war zugleich auch der Pausenstand. Nach dem Wiederanpfiff drückten wir weiter um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Besonders zu erwähnen ist hier der Treffer unseres Linksverteidigers Philipp Sell der das Tor des Tages erzielte: mit einem Distanzschuss überwand er den Torwart der Rothenbücher. Dieser Treffer hätte es sicherlich in das ARD Sportstudio samstagabends geschafft, wenn Kameras vor Ort gewesen wären. Den Schlusspunkt setzte wieder einmal Steffen Englert zum 4:0 und krönte seine Leistung mit dem 28. Treffer. Damit ist er alleiniger Anführer der Torschützenliste und wird diese zum dritten Mal in Folge für Waldaschaff erringen – historisch gut.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Nachdem unsere beiden Mannschaften am vergangenen Sonntag endlich wieder deutliche Siege einfahren konnten, stehen in der nächsten Woche sehr wichtige Spiele an.
Am Samstag muss unsere erste Mannschaft in Unterafferbach bestehen. Im Spiel gegen den Spitzenreiter der Kreisklasse 1 wird es auf Kampf und eine geschlossenen Mannschaftsleistung ankommen. Gleich am Ostermontag stehen die Nachholspiele gegen Krombach an. Hier müssen sich beide Teams auswärts beweisen um den Verfolger auf Abstand zu halten.
Für beide Spieltage hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans und um die Mannschaften mit der richtigen Atmosphäre mitzureißen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

1. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
André Büttner

2. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
André Büttner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen