Aktive

Am vergangenen Sonntag empfing unsere erste Garde die Mannschaft aus Mensengesäß. Auf eigenem Geläuf war unsere Viktoria ganz klar darauf eingestellt, den nächsten Dreier einzufahren. Doch leider musste man eine unglückliche Niederlage und den Verlust dreier wichtiger Punkte hinnehmen. Nach einem foulwürdigen Einsteigen und der daraus resultierenden Tormöglichkeit, welches seitens des Schiedsrichters ungeahndet blieb, gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Doch unsere Elf ließ sich davon nicht beirren und spielte weiterhin nach vorne, und so ließen die Chancen und Tore dementsprechend nicht lange auf sich warten. Bereits 1 Minute später schob Andre Büttner nach einem schönen Zuspiel von Felix Prößler den Ball über die Linie. Im Folgenden spielte der Gästekeeper eine gewichtige Rolle: zunächst parierte er den satten Schuss von Sebastian Kunkel sensationell und nur wenige Minuten später ließ er einen Freistoß aus großer Distanz passieren. Das Spiel war somit zu unseren Gunsten gedreht. Leider verpasste es unsere Viktoria, den Sack bis zur 60. Minute zuzumachen, ehe Mensengesäß mit einem herrlichen Freistoß und das Ausnutzen eines Waldaschaffer Missgeschicks – zwei Viktorianer rannten sich gegenseitig um – das Spiel entschied.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangenen Sonntag gastierte die Reserve des SV Mensengesäß am Ebbets. Wie schon so oft in dieser Saison verschliefen wir den Start und mussten daher nach gut 20 Minuten das 0:1 hinnehmen. Danach ließen wir aber die Köpfe nicht hängen und wurden deutlich besser. Die Folge davon waren etliche gute bzw. sehr gute Torchancen, von denen wir jedoch lediglich eine zu einem Treffer verwerten konnten. Somit ging es recht schmeichelhaft für Mensengesäß II mit 1:1 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spielgeschehen zusehends und Chancen entstanden nur noch nach Einzelaktionen oder haarsträubenden Fehlern in der Defensive. Deswegen ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass der 1:2 Führungstreffer für Mensengesäß II durch ein äußerst kurioses Eigentor fiel. Ein völlig unbedrängter Rückpass war für unseren Keeper nicht mehr zu erreichen und landete im Tor. Danach waren wir um eine Antwort bemüht, es gelang uns jedoch nicht mehr viel. Nach einer weiteren Unachtsamkeit in unserer Defensive mussten wir in der 68. Minute das 1:3 hinnehmen, was zugleich auch den Endstand darstellte. Bereits am Mittwoch muss unsere 2. nach Dörnsteinbach reisen, denn es steht ein Nachholspiel an. Hoffentlich können unsere Jungs dann den ersten Dreier der Rückrunde mit nach Hause nehmen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Vergangen Sonntag waren wir zu Gast beim Tabellennachbarn aus Eichenberg. Mit dem Sieg vom vergangenem Wochenende im Rücken und einem guten Gefühl, waren wir zuversichtlich den lang ersehnten Auswärtssieg einfahren zu können. Es entwickelte sich von Beginn an ein ansehnliches Spiel mit Chancen und Fehlern auf beiden Seiten. Nach einem Fehler im Aufbauspiel gelang Eichenberg in der 33 Minute, mit einem gut platzierten Schuss aus 20 Metern, der Führungstreffer. Vom Gegentreffer weitestgehend unbeeindruckt spielte sich unser Team weitere gute Möglichkeiten heraus. Diese blieben jedoch ungenutzt und so ging es mit dem 1:0 Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte ergab sich ein ähnliches Bild, wie zu Beginn des Spiels, mit Chancen auf beiden Seiten. Nach 60 Minuten verletzte sich der bis dahin überragend aufspielende Tobi Göbel folgenschwer am Fuß und musste ausgewechselt werden. An dieser Stelle, gute Besserung. Mit zunehmendem Spielverlauf wurde die bis dahin faire Partie immer hitziger, was das Resultat aus zahlreichen Fehlentscheidungen des Schiedsrichters war. Mit dem 2:0 für Eichenberg in der 77 Minuten war das Spiel entschieden. So verloren wir ein Spiel, in welchem wir nicht schlechter wie Eichenberg waren, aufgrund von individuellen Fehlern in der Abwehr und ausgelassenen Chancen im Sturm.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangenen Sonntag reist unsere zweite Mannschaft bei bestem Fußballwetter zum FC Eichenberg. Die ersten 15 Minuten verschliefen unsere Jungs komplett, was schlussendlich auch zu einer frühen 1:0 Führung für Eichenberg führte. Danach wachte die Mannschaft auf, lief aber der 1:0 Führung bis zur Halbzeit hinterher. In der zweiten Hälfte zeigten wir ein komplett anderes Gesicht und erzielten den verdienten 1:1 Ausgleich. In der Folge erspielte sich der SVW immer mehr hochkarätige Chancen, welche jedoch nicht mit der letzten Konsequenz zu Ende gespielt wurden. Mit etwas mehr Konzentration in der Schlussphase, wäre ein Sieg durchaus drinnen gewesen. Am Ende mussten wir uns mit einem Punkt zufriedengeben. Nächste Woche gegen Mensengesäß muss es das Ziel sein, denn ersten 3er in der Rückrunde einzufahren. Wenn die Mannschaft ihre guten Phasen gegen Hain und Eichenberg über 90 Minuten abruft, sollte das am kommenden Sonntag einen lösbare Aufgebe werden.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Mit der besten Leistung der Saison setzten wir uns souverän 3:0 gegen unsere Gäste aus dem Hochspessart durch. Von Beginn an bestimmten wir das Spielgeschehen. Nach zwei verpassten Gelegenheiten auf den Führungstreffer war es Stefan Brand, der eine scharf hereingebrachte Ecke mit dem Kopf im Tor unterbrachte. Auch im weiteren Spielverlauf ließen wir bis auf einen Torschuss, der von unserem Keeper gut gehalten wurde, wenig zu. Durch gutes Zweikampfverhalten und immer wieder schnell nach vorne getragene Angriffe kauften wir dem Gegner den Schneid ab. In der 24. Spielminute schüttelte unser Spielertrainer André Büttner seinen Gegenspieler ab, umkurvte den Torhüter und verwandelte sicher zum 2:0. Noch nennenswert, kurz vor der Pause viel das Trikot von Tom Löffler dem Teils hitzigen Spiel zum Opfer. Mit neuem Trikot und bis in die Haarspitzen motiviert kamen wir aus der Halbzeit wieder aufs Feld. Nach einer hektischen Anfangsphase in der zweiten Hälfte mit einigen gelben Karten auf beiden Seiten gelang es Tom Löffler, nach einem guten Zuspiel, den Ball zum 3:0 unterzubringen. In der Folge kontrollierten wir das Spiel und ließen nur wenige Chancen der Gäste zu. Die Gelb-Rote-Karte für den FC Hochspessart, wegen wiederholten Foulspiel, spielte uns weiter in die Karten. Von den Zuschauern bis zum Ende des Spiels angefeuert, gelang uns der schon lange überfällige zu Null Sieg. Nächste Woche in Eichenberg gilt es an diese gute Mannschaftsleistung anzuknüpfen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

1. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
André Büttner

2. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
André Büttner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen