► Samstag, 20.10.2018
▪ U7-Junioren (G-Junioren), 10:00 Uhr
Turnier in Waldaschaff
Teilnehmer: SVW, (SG) FC Oberbessenbach, SpVgg. Hösbach-Bhf., TSV Keilberg
▪ U11/2-Junioren (E2-Junioren), 11:00 Uhr
SV Weibersbrunn - (SG) Waldaschaff-Rothenbuch II
▪ U11/1-Junioren (E1-Junioren), 11:00 Uhr
TV 1860 A'burg - (SG) Waldaschaff-Rothenbuch
▪ U13-Junioren (D-Junioren), 12:45 Uhr
(SG) Waldaschaff-Rothenbuch - (SG) SC Geiselbach
Spielort: Rothenbuch
▪ U15-Junioren (C-Junioren), 14:30 Uhr
SV Vorwärts Kleinostheim - (SG) Waldaschaff-Rothenbuch
▪ U19-Junioren (A-Junioren), 15:30 Uhr
(SG) Waldaschaff-Rothenbuch-Grünmorsbach - JFG Bayer. Maingau
Spielort: Rothenbuch
▪ 2. Mannschaft, 14:00 Uhr
SVW II - SV Schöllkrippen II
▪ 1. Mannschaft, 16:00 Uhr
SVW I – SV Schöllkrippen I
 
► Sonntag, 21.10. 2018
▪ U17-Junioren (B-Junioren), 10:30 Uhr
(SG) Waldaschaff - Rothenbuch - JFG Bessenbachtal
Spielort: Rothenbuch
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangenen Sonntag war unsere Zweite beim SV Schneppenbach-Hofstädten II zu Gast. In der ersten Halbzeit gaben wir klar den Ton an und erspielten uns etliche Torchancen. Folgerichtig konnte in der 12. Spielminute F. Prößler den 0:1 Führungstreffer für unsere Mannschaft markieren. Da wir daraufhin einige Großchancen vergaben und von Schneppenbach-Hofstädten gar nichts kam ging es mit der knappen Führung in die Pause. In der zweiten Spielhälfte vollzog sich mal wieder „der Klassiker“: mit der ersten Torannäherung der gegnerischen Mannschaft müssen wir auch gleich einen Gegentreffer hinnehmen. So konnten in diesem Fall die Jungs des SV aus Schneppenbach-Hofstädten mit ihrem ersten Torschuss den 1:1 Ausgleich erzielen (55. Minute). Danach war bei beiden Mannschaften die Luft raus und es ereignete sich nichts mehr Nennenswertes. Nächstes Wochenende spielen wir bereits samstags gegen die Zweite aus Schöllkrippen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung am Ebbets, damit zu Hause mal wieder ein Dreier eingefahren werden kann.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangenen Sonntag empfing unsere erste Garde die zweite Mannschaft aus Keilberg. Auf eigenem Geläuf war unsere Viktoria ganz klar auf Angriffsfußball eingestellt. Die druckvolle Anfangsphase unsererseits machte sich bereits nach 19 Minuten bezahlt, denn da stand es bereits 2:0 für uns. Torschütze beider Tore war Andre Büttner. Doch dies sollten nicht seine letzten Tore an diesem Sonntag bleiben. Einen herben Dämpfer musste jedoch unsere Elf 5 Minuten später hinnehmen, als ein Freistoß unsererseits einen Konter für die Gästemannschaft einleitete, welcher mit einem unglücklichen Eigentor von Tobias Hock endete. Sichtlich verunsichert nach diesem Eigentor folgte mit einer den wenigen Chancen für die Keilberger sogar der Ausgleich. Doch unsere Elf ließ sich davon nicht beirren und spielte weiterhin ansehnlichen Fußball nach vorne, und so ließen die Chancen und Tore dementsprechend nicht lange auf sich warten. In der 67. Minute schlug Andre Büttner zum dritten Mal in diesem Spiel zu, und krönte in der 85. Minute seine hervorragende Leistung mit dem Treffer Nummer 4. Weiterer Torschütze der Partie war Steffen Englert mit einem satten Distanzschuss.
Eine derart geschlossene Mannschaftsleistung gilt es nun im nächsten Spiel gegen Schneppenbach-Hofstätten zu wiederholen, um den ersten Dreier auf fremden Geläuf einzufahren.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangenen Sonntag gastierte die erste Mannschaft aus Kälberau am Ebbets. Den Zuschauern bot sich eigentlich dasselbe Spiel wie jede Woche – wir machen das Spiel, sind das klar bessere Team und der Gegner schießt die Tore. So konnte auch die TSG Kälberau mit ihrem ersten und einzigen Torschuss in der ersten Hälfte den 0:1 Führungstreffer erzielen. Da wir unsere zahlreichen Chancen teils kläglich vergeben hatten, ging es mit dem 0:1 Rückstand in die Kabine. In der zweiten Hälfte mussten wir dann der englischen Woche Tribut zollen und schalteten zwei Gänge zurück, blieben aber dennoch die bessere Mannschaft. Trotzeinem gefühlten Torschussverhältnis von 15:3 in der zweiten Halbzeit waren Kälberau noch zwei, uns hingegen nur noch ein Treffer vergönnt (Torschütze: S. Becker). Somit konnte die TSG am Ende einen schmeichelhaften 1:3 Auswärtssieg einfahren. Jetzt gilt es das Spiel abzuhaken und den Kopf für nächsten Sonntag, wenn wir beim SV Schneppenbach-Hofstädten II gastieren, frei zu bekommen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das Nachholspiel gegen die 2. Garde des FC Eichenberg wurde zu unserem ersten Flutlichtspiel dieser Saison.
Schon nach 15 Minuten konnte André Büttner auf 1:0 Stellen. Einige Minuten später konnte nach einer schönen Kombination Lukas Büttner das 2:0 (23.) markieren. Lange dauerte es nicht, bis wir das nächste Tor nachlegen konnten. In der 35. Minute erhöhte abermals André auf 3:0. Mit diesem Spielstand ginge es dann auch in die Pause.
Direkt nach der Pause klapperte es abermals im Kasten des FCE. Fabian Schmitt gelang das 4:0 (48.). danach gaben wir das Zepter etwas aus der Hand, was auch zu zum Treffer (4:1 | 60.) der Eichenberger führte. Dieser Weckruf für uns resultierte nur 5 Minuten später im 5:1 (65.) durch Timm Bleifuss. Daraufhin verflachte das Spiel etwas. In der 87. Minute traf dann André vom Punkt zum Endstand von 6:1.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Aktuelle Spiele

Eine übersicht der aktuellen Spiele finden Sie hier:

Sponsoren

Kommende Events

Keine Termine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok