2. Mannschaft

2. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
Sebastian Kunkel
Mathias Schäfer
Laden...

Nachdem wir in den letzten Spielen jeweils eine ordentliche erste Halbzeit spielten, aber trainingsbedingt dies noch nicht über 90 Minuten zeigen konnten, wollten wir nun diese Leistung über die gesamte Spielzeit gehen. Mit defensiver Grundeinstellung tasteten wir uns in das Spiel gegen die Zweite von Hösbach hinein. Nach 20 Minuten mussten wir dann den Gegentreffer hinnehmen. Jedoch war uns klar, dass das heutige Spiel nur über den Kampf zu gewinnen war. Mit dem Halbzeitpfiff verletzte sich unser Spielführer und Torwart Simon Hasenstab. Dank der Nachmeldung von Sascha Schmidt hatten wir dennoch einen erfahrenen Keeper in der zweiten Halbzeit. Nach der Pause erzielte Mathias Schäfer ein Freistoßtor und somit war das Spiel wieder für beide Mannschaften offen. Letztendlich konnten wir durch starke Torwartleistungen das Unentschieden halten und den ersten Punkt dieser Saison einfahren.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Durch einen nie gefährdeten Sieg gegen den FC Eichenberg II holte sich die junge Truppe um Oldie Matze Schäfer die Meisterschaft in der B-Klasse 1.
Mit nur 2 Niederlagen und einem Torverhältnis von 68:19 wurden unsere Jungs souverän und letztendlich hochverdient Meister. Wäre das ein oder andere Gerstensaft-Fest nicht in die quere gekommen, hätte es am Ende vielleicht für eine „perfekte Saison“ gereicht. Nichts desto trotz muss der Mannschaft ein ganz großes Kompliment ausgesprochen werden. Ganz besonders gilt es dabei die vielen „Oldies“ bzw. „Ruheständler“ hervor zu heben, die Aufgrund vieler Ausfälle doch noch öfter als geplant die Schuhe für den SVW schnüren mussten. Jetzt gilt es ab der kommenden Saison die Leistungen in der A-Klasse zu bestätigen. Mit dem gleichen Engagement wie die letzten Wochen, sollte es für dieses Junge Team keine große Herausforderung sein, in der nächsten Runde eine Etage höher für so manche Überraschung zu Sorgen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das vorletzte Heimspiel der Saison bestritten wir gegen den direkten Konkurrenten aus Krombach. Das Spitzenspiel forderte unserer zweiten Mannschaft alles ab. Wir betraten das Spielfeld hochmotiviert und mit breiter Brust. Unser Kapitän Simon Hasenstab stimmte uns vor dem Anpfiff am Mittelkreis ein und schickte uns ins Gefecht. Die ersten Minuten waren beide Mannschaften recht aktiv am Geschehen beteiligt und es war ein anschauliches Spiel. Die erste Großchance hatten die Gäste mit einem Pfostenschuss, worauf wir im Gegenangriff ebenfalls nur den Pfosten trafen. Erst kurz vor der Pause konnte Marcel Alt, der nach langer Verletzungspause wieder Fußballluft schnuppern konnte, das 1:0 nach einem schönen Konter. Nur wenige Minuten später erhöht Sultan zum 2:0 - wieder in einem Konter. In der Halbzeit war es wieder unser Kapitän der mit seiner Motivationsrede alle Spieler auf Hochtouren brachte. Direkt nach dem Wiederanpfiff legten wir los wie ein Feuerwerk. Alle Pässe kamen an und die Zweikämpfe wurden ohne Ausnahme gewonnen. Zack Zack Tor - Marcel Alt und unser Top Stürmer Felix Prößler mit einem Doppelschlag - und schon stand es 5:0. Auf keinen Fall war das genug, denn wir waren hungrig und wild auf Tore! Lukas Büttner holte sich seine Belohnung für die letzten Wochen harter Arbeit mit seinem Tor zum 6:0. Die letzte Kiste des Spiels verbuchte Yannick Fäth mit einem eiskalten Distanztreffer aus über 20 Meter. Das Spiel endete und wir konnten einen wichtigen Schritt Richtung Aufstieg machen. Nun liegt es nur noch an uns am letzten Spieltag gegen Eichenberg alles klar zu machen. Wir müssen genauso wieder am Ebets auflaufen - dann wird uns kein Gegner aufhalten können!
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das zweite Spiel am Wochenende für unsere Reserve wurde gegen die Spielgemeinschaft SV Dörnsteinbach/SV Schneppenbach geführt. Bei bestem Wetter bekamen die Zuschauer, wie schon in den letzten Spielen, viele hundertprozentige Torchancen zu sehen, die wir nicht verwerten konnten. Das Spiel hätte schon in den ersten 30 Minuten entschieden werden können. Doch kamen wir nur durch Sebastian Kunkel der blitzschnell handelte in der 17. Minute nach einem Eckball zur 1:0 Führung. Wir beherrschten das Spiel und ließen für die Gäste keine Chancen zum Ausgleich zu. Bis kurz vor der Halbzeit haben die nächsten Treffer auf sich warten lassen. Hier erzielten wir innerhalb von einer Minute zwei Tore. In der 44. Minute traf Felix Prößler zum 2:0 und in der 45. Minute Sebastian Kunkel zum 3:0 Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich das gleiche Spiel wie schon in der ersten Halbzeit. Wir spielten uns wieder einige Chancen heraus, die wir wieder nicht in etwas Zählbares umwandeln konnten. Selbst einen Elfmeter konnten wir nicht im Tor unterbringen. So dauerte es bis in die 87. Minute in der David Rauchalles den Ball zum 4:0 Endstand verwandeln konnte.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Vergangenen Freitag kam es beim Nachholspiel der zweiten Mannschaft zu einem Spiel, dass wir schon sehr früh für uns entscheiden hätten können. Wir gingen in der 4. Minute mit der ersten Chance mit 1:0 durch Felix Prößler in Führung. Wie auch schon in den vorherigen Spielen spielten wir uns viele hochprozentige Chancen raus, die jedoch leicht vergeben wurden. Und so kam es wie es kommen musste, wenn man selbst nicht die Tore macht bekommt man selbst eins. Durch einen Eckball in der 45. Minute bekamen wir den 1:1 Ausgleich zum Halbzeitpfiff.
Nach wieder Anpfiff kamen die Gäste früh zum Abschluss und gingen dadurch mit 1:2 in Führung und legten in der 71. Minute noch das 1:3 nach. Durch die harte Spielweise der SG mussten wir noch zwei Verletzungen hinnehmen. Aber es dauerte nicht lange bis wir den 2:3 Anschlusstreffer durch Sultan erzielen konnten. Wir gaben jetzt nochmal alles um diesen Spiel nicht zu verlieren. So kamen wir wieder oft vor das Tor der Gäste bis wir uns in der 90. Minute belohnen konnten und durch Jan Fella den erlösenden Treffer zum 3:3 Endstand reinmachen konnten. Leider wurden 2 Punkte abgegeben aber können auf diese Leistung aufbauen und ein sehr großes Lob an die Mannschaft, dass sie sich nicht aufgegeben hat!
Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok