2. Mannschaft

2. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
Udo Köhl

André Büttner
Laden...

▪ SG Bessenbach II – SVW II 2:1

Tor: Schäfer Matze

Aufgrund der vielen Verletzten bzw. gesundheitlich angeschlagenen Spieler unserer Ersten, mussten wir das Auswärtsspiel gegen die SG Bessenbach II mit lediglich 10 Mann bestreiten.
Auf dem kleinen Nebenplatz in Straßbessenbach entwickelte sich von Beginn an ein kampfbetontes Spiel. Durch geschicktes Stellungspiel konnten wir die numerische Überlegenheit des Gegners über weite Phasen der ersten Halbzeit egalisieren, hatten durch einem Pfostenschuss auch die beste Chance zur Führung. Der Gastgeber strahlte lediglich bei Standardsituationen Gefahr aus. Mit zunehmender Spieldauer merkte man unseren Zehn jedoch den zunehmenden Kräfteverschleiß an. Bessenbach wurde zunehmend spielbestimmender, scheiterte jedoch immer wieder an unserer Abwehr oder an unserem Goalie Florian Lövenich.
Unglücklich gerieten wir ca. 10 Minuten vor Spielende in Rückstand. Dem Führungstreffer ging ein klares Handspiel des Torschützen voraus. Unser Team warf daraufhin nochmals alles in die Waagschale und konnte bereits wenige Minuten später, durch einen sehenswerten Freistoß von Matze Schäfer, den Ausgleichtreffer erzielen. Nach einem Tiefschlag im Anschluss an eine Ecke der Gastgeber, mussten wir jedoch kurz vor Schluss den spielentscheidenden Gegentreffer hinnehmen. Schade, nach diesem läuferischen und kämpferischen Aufwand, wäre ein Punkt mehr als Verdient gewesen.
Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an unsere „alten Haudegen“, die immer wieder sonntags ihre Fußballschuhe aus dem Keller kramen und sich in den Dienst der Mannschaft und des Vereins stellen. Ohne euer Engagement könnten wir in der momentanen Besetzung sicher keine zweite Mannschaft stellen.

▪ SVW II – TSV Rothenbuch II 4:1

Tore: 2x Schäfer Matze, Staab Sebastian, Yann Cariou

Am vergangenen Wochenende traf unsere Zweite am Ebets auf die Reserve des TSV Rothenbuch.
Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen für die Heimelf. Für die ersten Ausrufezeichen sorgte unser Spielmacher Markus Baumann, der zuerst einen satten Distanzschuss an den Innenpfosten, wenig später einen Freistoß aus zentraler Position an den Außenpfosten setzte. Nach rund einer halben Stunde setzte sich Mathias Schäfer sehenswert über Außen durch und netzte zum 1:0 für die Heimelf ein. Im Bestreben die Führung auszubauen lief unsere Elf allerdings in einem Konter der Gastmannschaft, der den Ausgleichstreffer zur Folge hatte. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabinen.
Nach der Halbzeitpause nahm die Viktoria zunehmend das Heft in die Hand. In der 57. Spielminute erzielte Sebastian Staab nach einer Ecke das erlösende 2:1 für unsere Farben. Die Entscheidung fiel ca. 10 Minuten vor Spielende: Der stark aufspielende Markus Baumann konnte vom gegnerischen Abwehrspieler nur durch ein Foul am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mathias Schäfer souverän zum erlösenden 3:1. Yann Cariou erzielte wiederum nach einer Ecke kurz darauf den 4:1 Endstand. Rothenbuch warf danach noch einmal alles nach vorne, konnte jedoch nichts Zählbares mehr erreichen.
Am Ende blieb es beim verdienten Heimsieg. Bei konsequenterer Chancenauswertung wäre eventuell das ein oder andere Tor mehr möglich gewesen. Mit dem zweiten Saisonsieg konnten wir die rote Laterne abgeben und richten nun den Blick weiter nach oben.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am Sonntag empfing der SVW II den 1.FC Südring II am Ebets. Nach den letzten zwei unnötigen und ärgerlichen Niederlagen hatte sich die Mannschaft fest vorgenommen, die ersten 3 Punkte auf eigenem Geläuf einzufahren. Gegen eine erfahrene Mannschaft aus Südring taten sich die jungen Viktorianer lange Zeit schwer. Wie so oft in den vergangenen Wochen konnten die gut herausgespielten Chancen leider nicht in zählbares umgewandelt werden. Dem FC reichte eine Unachtsamkeit in der Defensive aus um nach gut 30 Minuten mit 1:0 in Führung zu gehen. Relativ unbeeindruckt von dem Gegentor spielte der SVW munter weiter auf das Tor des 1. FC Südring und belohnte sich kurz vor der Halbzeitpause mit dem 1:1 Ausgleich durch Simon Becker.
Nach der Halbzeitpause entwickelte sich das gleiche Spiel wie in Halbzeit eins. Es spielte wie in den letzten beiden Partien nur der SVW, machte aber aus seinen Möglichkeiten einfach zu wenig. Nach 65. Minuten stellte Südring den alten Torabstand wieder her. Waldaschaff drängte in der Schlussphase noch auf den Ausgleich, bekam aber an diesen Sonntagmittag die Kugel einfach nicht mehr über die Linie. Somit wartet die zweite Garde immer noch auf Ihren ersten Heimsieg. Am nächsten Sonntag gilt es beim TV Schweinheim endlich die spielerische Überlegenheit der letzten beiden Spiele in zählbares umzuwandeln und mit 3 Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangenen Freitag gastierte unsere 2. Garde bei der SG Aschaffenburg- Strietwald II. Leider verschliefen wir den Start der Partie komplett und mussten in der Anfangsphase etliche gegnerische Torchancen hinnehmen. Zum Glück vergab die SG ihre teils herausragenden Möglichkeiten leichtfertig und wir konnten durch unseren ersten gut vorgetragenen Angriff gleich den Führungstreffer durch M. Schäfer erzielen. Danach kamen wir zwar etwas besser ins Spiel, aber nun hatte auch die Elf aus Strietwald ihr Visier besser eingestellt und konnte den Ausgleichs- und ca. 10 vor der Halbzeit sogar den Führungstreffer erzielen. Da in den verbleibenden 10 Minuten der 1. Hälfte sonst nicht mehr viel geschah lautete der Halbzeitstand 2:1.
Dass wir in den verbleibenden 45 Minuten ein besseres Bild abgeben wollten, zeichnete sich auch auf dem Rasen ab. Wir ließen kaum noch Chancen des Gegners zu und fuhren immer wieder gefährliche Konter, welche allerdings teils fahrlässig vergeben wurden. Lediglich L. Bendert war an diesem Tag in der 60. Spielminute noch Treffer für unser Team gegönnt. Sein sehenswerter Abschluss markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nach diesem Tor entwickelte sich ein offenes Spiel, da beide Mannschaften auf Sieg spielten. Am Ende hatte dann die Heimelf etwas mehr Fortune und konnte in der 80. Minute die 3:2 Führung erzielen. Danach brachten wir keinen Druck mehr aufs gegnerische Tor zustande und Strietwald machte nach einem äußert kuriosen Einwurf unserer Mannschaft den Deckel drauf und netzte in der Nachspielzeit zum 4:2 Endstand ein. Alles in allem aufgrund der schlechten 1. Hälfte ein durchaus verdientes Resultat. Mit einer besseren Einstellung und vor allem einer besseren Chancenauswertung wäre hier jedoch deutlich mehr drinnen gewesen.
Nun heißt es den Kopf wieder frei bekommen und volle Konzentration auf Sonntag, wenn wir auf heimischen Boden am Ebets gegen den 1. FC Südring antreten und versuchen die ersten Heimpunkte einzufahren.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing die zweite Mannschaft den FC Laufach II am Ebets. Bei angenehmen 30 Grad und mit einem 5:0 Auswertsieg im Rücken übernahm der SVW von Beginn an das Ruder, konnte aber seine vielen Chancen nicht in zählbares verwandeln. So kam es wie es kommen musste. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive erzielte der FC nach gut 30 Minuten den Führungstreffer zum 0:1. Die Viktoria schaffte es in der ersten Halbzeit nicht mehr, diesen Fehler auszubügeln. Somit gingen der SVW mit dem Rückstand in die Kabine.
Nach der Pause setzte die Truppe alles auf Sieg. Die spielerische Überlegenheit wurde jedoch nicht clever genug zu Ende gespielt, was wiederum zur Folge hatte, dass wir durch einen unnötigen Konter das 0:2 kassierten. Die Mannschaft ließ sich davon aber nicht entmutigen und war fest entschlossen, das Spiel noch für sich entscheiden zu können. Ein paar Minuten später erzielte Leon Friebel den verdienten 1:2 Anschlusstreffer. Die Freude währte nur kurz. Mit dem Anstoß fiel prompt das 1:3. In der Schlussphase warf die Viktoria nochmals alles nach vorne, scheiterte aber an diesem Tag wie so oft an sich selbst und einem stark aufspielenden Gäste-Torwart.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangenen Sonntag startete auch unsere 2. Mannschaft endlich in die neue Saison. Bei bestem Fußballwetter reiste der SVW gleich zum Auftakt nach Weibersbrunn.
Die Anfangsphase des Spiels gehörte hierbei komplett den Hausherren. Es dauerte bis zur 15. Spielminute, ehe unser Team realisierte, dass die Saison nun begonnen hatte. In dieser Phase des Spiels hätten die Gastgeber auch durchaus ein Tor verdient gehabt. Mitte der ersten Halbzeit bekamen wir das Spiel jedoch in den Griff und gingen durch einen Faulelfmeter, den Kapitän Fabian Schmitt souverän verwandelte mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später nutze Jan Fella einen Abpraller des gegnerischen Torwarts eiskalt aus und netzte zum 2:0 ein.
Nach der Halbzeit überlies der SVW den Hausherren ein bisschen das Spiel und konzentrierte sich zunächst rein auf das Konterspiel. Jedoch ging die Mannschaft mit ihren zahlreichen gut herausgespielten Konterchancen zu fahrlässig um. Erst in der 75. Minute erlöste Jan Fella durch eine schöne Hereingabe von Finn Blattner die mitgereisten Fans mit dem 3:0. Danach war der Knoten endlich geplatzt und die Viktoria spielte frei auf. In der 80. Und 83. Minute markierten Yann Cariou und abermals Jan Fella das 4:0 bzw. den 5:0 Endstand.
Bei besserer Chancenauswertung hätte durchaus das ein oder andere Tor mehr auf der Haben-Seite stehen können, wenn nicht sogar müssen. Nun gilt es, an den erfolgreichen Start anzuknüpfen und sich im ersten Heimspiel der Saison die nächsten 3 Punkte gegen den Nachbarn aus Laufach zu sichern.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen