Aktive

Am vergangenen Sonntag gastierte die erste Mannschaft aus Kälberau am Ebbets. Den Zuschauern bot sich eigentlich dasselbe Spiel wie jede Woche – wir machen das Spiel, sind das klar bessere Team und der Gegner schießt die Tore. So konnte auch die TSG Kälberau mit ihrem ersten und einzigen Torschuss in der ersten Hälfte den 0:1 Führungstreffer erzielen. Da wir unsere zahlreichen Chancen teils kläglich vergeben hatten, ging es mit dem 0:1 Rückstand in die Kabine. In der zweiten Hälfte mussten wir dann der englischen Woche Tribut zollen und schalteten zwei Gänge zurück, blieben aber dennoch die bessere Mannschaft. Trotzeinem gefühlten Torschussverhältnis von 15:3 in der zweiten Halbzeit waren Kälberau noch zwei, uns hingegen nur noch ein Treffer vergönnt (Torschütze: S. Becker). Somit konnte die TSG am Ende einen schmeichelhaften 1:3 Auswärtssieg einfahren. Jetzt gilt es das Spiel abzuhaken und den Kopf für nächsten Sonntag, wenn wir beim SV Schneppenbach-Hofstädten II gastieren, frei zu bekommen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das Nachholspiel gegen die 2. Garde des FC Eichenberg wurde zu unserem ersten Flutlichtspiel dieser Saison.
Schon nach 15 Minuten konnte André Büttner auf 1:0 Stellen. Einige Minuten später konnte nach einer schönen Kombination Lukas Büttner das 2:0 (23.) markieren. Lange dauerte es nicht, bis wir das nächste Tor nachlegen konnten. In der 35. Minute erhöhte abermals André auf 3:0. Mit diesem Spielstand ginge es dann auch in die Pause.
Direkt nach der Pause klapperte es abermals im Kasten des FCE. Fabian Schmitt gelang das 4:0 (48.). danach gaben wir das Zepter etwas aus der Hand, was auch zu zum Treffer (4:1 | 60.) der Eichenberger führte. Dieser Weckruf für uns resultierte nur 5 Minuten später im 5:1 (65.) durch Timm Bleifuss. Daraufhin verflachte das Spiel etwas. In der 87. Minute traf dann André vom Punkt zum Endstand von 6:1.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangenen Sonntag trat unsere 1. Mannschaft auswärts in Mensengesäß an. Der erste Dreier auf fremdem Geläuf war das Ziel. Nach einer holprigen Anfangsphase konnte Steffen Englert die 0:1 Führung für unseren SVW erzielen. Leider verloren wir zunehmen den Spielfaden und die Hausherren hatten mehr Spielanteile. Kurz vor der Pause prallte unser Keeper Simon Hasenstab unglücklich in eine Menschentraube. Zur Verwunderung aller, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, welche die Hausherren zum Ausgleich nutzten. Zudem musste unser Torwart in der Halbzeit verletzt das Spielfeld verlassen Richtung Krankenhaus. Wir ersetzten ihn durch einen Feldspieler. Nach der Halbzeit konnten wir keine zwingenden Aktionen bis zum Gegner erarbeiten, mussten aber zwei weitere Gegentore zum 3:1 Endstand hinnehmen. Nächste Woche heißt es im Derby gegen die zweite Mannschaft aus Keilberg verloren Boden in der Tabelle wieder gut zu machen und wenigstens zuhause die weiße Weste zu behalten.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am Sonntag gastierte unsere 2. Mannschaft in Mensengesäß. Wir hatten uns vor dem Spiel einiges vorgenommen und wollten den ersten Dreier der Saison einfahren. Dementsprechend begannen wir motiviert und hatten das Spielgeschehen in der Anfangsphase gut im Griff. In der 24 Spielminute dann konnte S. Paulus durch einen sehenswerten Freistoß den verdienten 1:0 Führungstreffer erzielen. Danach spielten wir weiter munter nach vorne, konnten allerdings keine der zahlreichen teils sehr guten Chancen mehr im gegnerischen Tor unterbringen. Sogar ein Strafstoß blieb ungenutzt. Der SV Eintracht Mensengesäß hatte in der 1. Hälfte genau einen Torabschluss - der doppelt abgefälschte Freistoß landete im langen Toreck - deswegen lautete der Halbzeitstand 1:1. In der zweiten Hälfte flachte das spielerische Niveau stark ab und es wurden hauptsächlich Zweikämpfe im Mittelfeld geführt. Torraumszenen waren Mangelware. In der 74. Minute nickte der frisch eingewechselte S. Becker nach einer schönen Flanke den Ball zur 2:1 Führung ein. Leider mussten wir in der Schlussphase noch einen äußerst zweifelhaften Freistoß nahe der Strafraumgrenze hinnehmen. Diesen konnte ein Spieler der Eintracht Mensengesäß in den Winkel zirkeln - ein Traumtor und das 2:2. In den letzten Minuten des Spiels konnte keine Mannschaft mehr entscheidende Impulse nach vorne setzen. Folgerichtig blieb es am Ende bei dem Unentschieden. Am kommenden Freitag steht das Nachholheimspiel gegen den FC Eichenberg an. Wir würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen, damit wir endlich den ersten Sieg in der laufenden Saison feiern können.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Nach dem wir sehr schwache Partien abgeliefert hatten, mussten wir gegen einen Aufstiegsaspirant zeigen, dass dies nur Ausrutscher waren. Wir waren von Anfang an im Spiel drin und konnten mit dem Tempo des Gastgebers mithalten und auch dagegenhalten. Beide Mannschaften erspielten sich in der ersten Halbzeit gute Chancen, die jedoch nicht zum Torerfolg führten. Wir kamen nach der Pause besser in das Spiel und konnten uns zunächst mehr Chancen auf den Führungstreffer herausspielen. Jedoch waren die Abschlüsse meist sehr ungefährlich, bis auf einen Lattentreffer, der die Führung hätte sein müssen. Ab Mitte der zweiten Halbzeit gewann der Gastgeber wieder mehr an Oberhand und kam zu Torchancen die jedoch am Tor vorbeigingen oder durch unseren Keeper und der Verteidigung verhindert wurden. Gegen Ende gab es nochmal einen Lattentreffer, aber diesmal vom FC Hochspessart. Alles in Allem ein spielgerechtes Unentschieden und wir haben wieder gezeigt, dass es funktioniert.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

1. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
Dominik Bäckmann
André Büttner

2. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
Dominik Bäckmann
André Büttner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok