1. Mannschaft

Laden...

1. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
Udo Köhl
André Büttner
Laden...

Am vergangen Sonntag fuhren wir zum abstiegsgefährdeten Fc Laufach.
Jedoch war der Unterschied in der Tabelle zu keinem Zeitpunkt zu erkennen. Laufach stand kompakt in der Abwehr und war bissiger in den Zweikämpfen. Nach vorne waren die Hausherren durch Standartsituationen stets gefährlich. So mussten wir früh im Spiel nach einem Freistoß das 1:0 hinnehmen. Durch ein Tor nach einem weiteren Freistoß aus dem Halbfeld erhöhte Laufach Mitte der ersten Halbzeit auf 2:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde ein Laufacher wegen wiederholtem Foulspiels vom Platz gestellt. Doch selbst mit einem Spieler mehr auf dem Platz gelang es uns nicht Druck aufzubauen, um zu zwingenden Chancen zu kommen. Stattdessen kassierten wir noch die Tore 3,4 und 5. Mit der schlechtesten Leistung der Runde versäumten wir es wichtige Punkte im Kampf um den Relegationsplatz zu sammeln.
In den folgenden 3 Wochen muss die Mannschaft jetzt noch einmal Charakter beweisen, um die Saison erfolgreich zu beenden.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Nachdem wir in den letzten Spielen jeweils eine ordentliche Leistung zeigen konnte, wollten wir den Trend gegen Rothenbuch fortsetzten. Das Spiel begann wie gewollt mit vielen Spielanteilen des SVW, und unser Torjäger Steffen Englert konnte schon nach acht Minuten den gegnerischen Torwart umkreisen und zur 1:0 Führung verwandeln. Nach gut einer viertel Stunde war es unser Co-Trainer Thorsten Zipfl per Elfmeter der zum 2:0 ausbaute. Hier bewies es wie immer Souveränität vom Punkt. Das war zugleich auch der Pausenstand. Nach dem Wiederanpfiff drückten wir weiter um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Besonders zu erwähnen ist hier der Treffer unseres Linksverteidigers Philipp Sell der das Tor des Tages erzielte: mit einem Distanzschuss überwand er den Torwart der Rothenbücher. Dieser Treffer hätte es sicherlich in das ARD Sportstudio samstagabends geschafft, wenn Kameras vor Ort gewesen wären. Den Schlusspunkt setzte wieder einmal Steffen Englert zum 4:0 und krönte seine Leistung mit dem 28. Treffer. Damit ist er alleiniger Anführer der Torschützenliste und wird diese zum dritten Mal in Folge für Waldaschaff erringen – historisch gut.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am gestrigen Sonntag gastierte der SV Schneppenbach-Hofstädten in Waldaschaff. Bei bestem Fußballwetter und einem top gepflegten Rasen, waren die Bedingungen für unsere Rehabilitation aus den letzten verlustreichen Spielen optimal. Das Match begann und wir konnten einen Blitzstart verbuchen – Steffen Englert nutzte einen Steilpass schon nach 120 Sekunden zur 1:0 Führung aus. Die Gäste kamen nun etwas besser ins Spiel und versuchten auf den Ausgleich zu erzielen. Dies geschah dann nach einer guten Viertelstunde auch zum 1:1 Zwischenstand. Eine sehenswerte Kombination konnte im Anschluss Lukas Bretorius zur wichtigen 2:1 Halbzeitführung erzielen. Nach dem Wiederanpfiff war unser SVW die klar spielbestimmende Mannschaft und wir dominierten das Spiel weitgehend. In der 65. Minute war es wieder einmal unser Topstürmer Steffen Englert der einen weiteren Treffer auf dem Weg zur Torjägerkanone sammelte. In den letzten Minuten des Spiels kapitulierte der Gast und wir konnten durch Tore von Stefan Brand, Tim Ansmann und Steffen Englert auf 6:1 erhöhen. Besonders zu loben ist zudem noch Maxi Jung der aus seiner Sperre wieder zu uns stoßen konnte und vor der Abwehr etliche Zweikämpfe gewinnen konnte und unserer Mannschaft mit seiner Präsenz sicherlich ausschlaggebend geholfen hat. Auch Tim Ansmann bewies wieder einmal, dass er mit seinem Einsatz dem Team gut tut. Das erzielte Tor war sein Lohn. Nächste Woche sind somit die Weichen zum Topspiel in Unterafferbach gestellt. Nach zuletzt mäßigem Erfolg müssen wir Auswärts ein Zeichen setzen und werden sicherlich alles in unserer Macht stehende tun den Tabellenführer drei Punkte zu entreißen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangenen Sonntag war unsere erste Mannschaft zu Gast in Geiselbach. In der ersten Halbzeit konnten wir nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und gerieten durch einen schlecht verteidigten Angriff in Rückstand. In den zweiten 45 Minuten erspielten wir uns mehrere Chancen, die aber alle von dem Gegnerischen Torhüter und Abwehrspieler geblockt wurden. In den Schlussminuten versuchten wir noch den Ausgleich zu erzielen, mussten aber einen Konter zum 2:0 Endstand hinnehmen. Erneut ein Auswärtsspiel in dem wir nicht in der Lage waren Zählbares mit nach Hause zu nehmen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am Sonntag gastierten wir beim Verfolger aus Wiesen. Da es zuvor mehrere Tage geregnet hatte entschied der Gastgeber nicht auf dem Hauptplatz sondern auf dem Trainingsplatz das Spiel auszutragen. Aus taktischen Gründen war das Wiesen sogar sehr gelegen auf einem kleinen und schwer zu bespielenden Rasen gegen uns anzutreten. Das Spiel begann und wir hatten wie befürchtet Schwierigkeiten im Spielaufbau und im Passspiel. Die Hausherren waren in den Zweikämpfen näher am Mann und schnürten uns meist in der eigenen Hälfte ein. Beide Mannschaften mussten wohl oder übel auf lange Bälle setzen. Aus einer solchen Situation konnten die Hausherren mit Hilfe einer Pfütze auf dem Platz einen Strafstoß herausholen. Dieser wurde zum 1:0 verwandelt. Kurz vor der Pause kamen wir etwas besser ins Spiel und setzten uns in der Hälfte der Wiesener fest. Unser Co-Trainer Thorsten Zipfl reagierte nach einem Zuspiel im Strafraum am schnellsten und netzte mit dem Spessartspann zum 1:1 Ausgleich ein. Nach dem Wiederanpfiff gaben wir den Ton an und wollten unbedingt die Führung für uns erzielen. Wiesen hielt dagegen und so konnten sich beide Mannschaften Chancen erspielen. Die wohl Beste hatte Tim Ansmann der einen Kopfball aus naher Distanz leider etwas zu hoch am Kasten vorbei köpfte. Zudem verwehrte uns der Schiedsrichter einen Elfmeter nach einem Foulspiel an Lukas Bretorius. Es kam so wie es kommen musste, wir ließen den Gastgebern zu viele Räume in unserer Hälfte und der gegnerische Stürmer konnte im Eins gegen Eins unseren Keeper Jonas Brehm überwinden zur 2:1 Führung. Die letzten Minuten des Spiels ging alles nach vorne in Richtung des Gegners aber es wollte sich keine nennenswerte Chance mehr ergeben. Dieses Spiel ging höchst unglücklich verloren und wir konnten den Anschluss an die Spitze nicht verkleinern. Nun müssen wir am Freitag in Schöllkrippen wieder Boden gut machen und den ersten 3er in dieser Rückrunde einfahren.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.