2. Mannschaft

2. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
André Büttner
Laden...

Vergangenen Freitag kam es beim Nachholspiel der zweiten Mannschaft zu einem Spiel, dass wir schon sehr früh für uns entscheiden hätten können. Wir gingen in der 4. Minute mit der ersten Chance mit 1:0 durch Felix Prößler in Führung. Wie auch schon in den vorherigen Spielen spielten wir uns viele hochprozentige Chancen raus, die jedoch leicht vergeben wurden. Und so kam es wie es kommen musste, wenn man selbst nicht die Tore macht bekommt man selbst eins. Durch einen Eckball in der 45. Minute bekamen wir den 1:1 Ausgleich zum Halbzeitpfiff.
Nach wieder Anpfiff kamen die Gäste früh zum Abschluss und gingen dadurch mit 1:2 in Führung und legten in der 71. Minute noch das 1:3 nach. Durch die harte Spielweise der SG mussten wir noch zwei Verletzungen hinnehmen. Aber es dauerte nicht lange bis wir den 2:3 Anschlusstreffer durch Sultan erzielen konnten. Wir gaben jetzt nochmal alles um diesen Spiel nicht zu verlieren. So kamen wir wieder oft vor das Tor der Gäste bis wir uns in der 90. Minute belohnen konnten und durch Jan Fella den erlösenden Treffer zum 3:3 Endstand reinmachen konnten. Leider wurden 2 Punkte abgegeben aber können auf diese Leistung aufbauen und ein sehr großes Lob an die Mannschaft, dass sie sich nicht aufgegeben hat!
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Nach einem etwas schwachen Spiel gegen Heigenbrücken/Heinrichsthal II wollten wir uns bei dem Spiel gegen die zweite Garde von Geiselbach von einer besseren Seite zeigen. Zu Beginn der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel weitestgehend im Griff und konnten uns viele Chancen herausspielen, die leider von unserer Offensive in nichts Zählbares umgewandelt werden konnten. Der Gegner kam nur kaum zu Torabschlüssen, die von unserem Keeper Simon Hasenstab überragend zu Nichte gemacht wurden. Wieder verpassten wir in den ersten 45 Minuten ein Tor zu erzielen und gingen torlos in die Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff erhielten wir einen Freistoß aus vielversprechender Position. Nachdem Mathias Schäfer in Halbzeit eins einen Freistoß versuchte mit Gefühl ins Tor unterzubringen, nahm er sich diesmal vor aus einer kurzen Entfernung mit purer Gewalt den Ball im Netz zu versenken. Er ließ Taten folgen und schoss den Ball unhaltbar an der Mauer und dem Torwart vorbei ins Tor zum 0:1 für den SV Viktoria Waldaschaff II. Doch kurz darauf, nach Stellungsfehler der Abwehr, kamen die Hausherren zu einem Eckball den sie zum 1:1 Gleichstand verwandeln konnten.
Es bildete sich wieder ein von Fehlern geprägtes Spiel und luden den Gegner zu Kontern ein, die nun besser verteidigt und abgefangen wurden. Um wieder die Führung zu erzielen war wieder eine gelungene Einzelaktion von Mathias Schäfer in der 68. Minute nötig, da zuvor wiederholt Chancen liegen gelassen wurden. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit konnten wir nochmals durch einen schönen Spielzug die Führung auf 1:3 durch Fabian Schmitt erhöhen.
Leider war es noch nicht ganz die Leistung die wir abrufen wollten und können, doch sind wir wieder auf dem richtigen Weg weiterhin Spiele für uns zu entscheiden. Die nächsten Wochen werden für uns eine wegweisende Zeit, da es unter anderem gegen den bis Dato ungeschlagenen Krombacher geht. Wir freuen uns für diesen Weg über jegliche Unterstützung!
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Beim Heimspiel gegen die Reserve aus Laufach konnten unsere Jungs einen klaren Sieg feiern. Bis zum Schlusspfiff stand es 7:0 für den SVW. Wir hatten mehrere todsichere Chancen welche auf dem Siegesweg liegen gelassen wurden, sodass ein mindestens zweistelliger Spielstand durchaus möglich gewesen wäre. Die Laufacher waren mehr daran interessiert untereinander zu motzen anstatt Fußball zu spielen und konnten bis auf ein paar Fouls nichts zum Spiel beitragen. Hier hagelte es Ermahnungen und gelbe Karten vom Schiedsrichter wegen Meckerns und Foulspiels vom Fließband. Die Torschützen auf unserer Seite können wir wie folgt benennen: Matthias Schäfer 2x , Sultan 2x , Felix Prößler 2x und André Simon. Es war fast abzusehen, dass die Gäste das Spiel nicht mit elf Mann zu Ende spielen konnten, sondern einen Platzverweis bekamen. Wir konnten das ganze Match über ungehindert kombinieren und den Ball laufen lassen. Nach dem harmlosen Gegner am Sonntag erwartet uns sicherlich ein viel stärkerer am nächsten Sonntag gegen Krombach II. Hier heißt es wieder Vollgas geben und die Tabellenspitze verteidigen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Im Derby gegen die Reserve in Rothenbuch erwartete unseren SVW ein unangenehmer Gegner. Die Zuschauer sahen bei herbstlichen Wetter eine durchschnittliche Partie ohne nennenswerte Höhepunkte. Spielerisch war der SVW wesentlich besser und hatte überwiegend auch bessere Spielanteile, wobei der Gastgeber aus Rothenbuch besonders im Zweikampf aktiver war und uns somit das Leben schwer machte. Der Führungstreffer fiel nach einem Freistoß, den Tobias Hock sehenswert zur Führung ausnutzte. So ging es auch in die Halbzeit, diese war notwendig um taktische und personelle Maßnahmen zu treffen. Mit der Einwechslung von Stefan Paulus brachte der Coach Ordnung ins Mittelfeld und das Spiel wurde auf Anhieb nach dem Wiederanpfiff besser und kontrollierter. Über die gesamte zweite Hälfte war nur noch der SVW am Drücker und hatte diverse Großchancen und Aluminiumtreffer durch z.B. Matthias Schäfer und Stefan Paulus. Gegen Ende der Partie konnte unser Stürmer Felix Prößler seinen Torriecher zur Geltung bringen und zum 0:2 Endstand erhöhen. Nächste Woche erwarten wir im erneuten Derby gegen Laufach einen weiteren Gegner den es zu schlagen gilt um unangefochten an erster Stelle zu bleiben.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Unsere Reserve gastierte am Sonntag in Dörnsteinbach. Bei gutem Wetter und einem Top Mannschaftskader malten wir uns ein schönes Spiel aus. Leider war das nicht der Fall und es wurde eher ein durchwachsenes Spiel mit vielen einfachen Fehlern wie z.B. Stoppfehler, Passfehler und mangelnder Chancenverwertung. Wir waren klar das bessere Team konnten das aber nicht aufs Feld bringen. Das lag wohl auch daran, dass die Hausherren mit grenzwürdiger Härte dieses Spiel führten und es zum Glück keine Verletzten auf unserer Seite gab. Der passive Schiedsrichter war hier auch keine große Hilfe. Erst Andre Simon erlöste uns mit seinem Tor zum 0:1 Siegtreffer sodass wir immer noch ungeschlagen und ohne Punktverlust die Tabelle anführen. Nächste Woche sind wir spielfrei und widmen uns der Unterstützung der Ersten im Top-Heimspiel gegen Unterafferbach.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen