In einem Spiel auf eher mäßigem Kreisklassenniveau kamen wir gegen die Mannschaft von Spielertrainer Andre Büttner am Ende zu einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden. Zu Beginn des Spiels hatten wir mehr Spielanteile und kamen zu vielen Standardsituationen, die aber alle samt wenig Gefahr für das Tor von Niederberg einbrachten. In der Folge fanden dann auch die Gastgeber aus Niedernberg besser ins Spiel und konnten schließlich sogar in Führung gehen, nachdem der quirlige Angreifer Lebert von rechts nach innen zog, dabei zwei Zweikämpfe in Folge gewann und schließlich auch noch unseren Keeper ausspielen konnte. Den Rückstand drehte Matze Schäfer fast im Alleingang per Doppelschlag in eine 2:1 Halbzeitführung. Zunächst landete ein Freistoß von der rechten Seite direkt im Tor, weil der gegnerische Torwart den Ball wohl aufgrund des starken Windes deutlich unterschätzte. Anschließend setzte sich Matze auf der linken Seite energisch gegen vier Abwehrspieler durch und vollendete fulminant mit einem wuchtigen Schuss ins kurze Eck. Zu Beginn der zweiten Halbzeit vergaben wir leider zwei Großchancen zum möglichen 3:1. Erst landete ein Abschluss von Matze knapp über dem Tor, dann konnte Tim Ansmann einen Querpass von Tom Löffler, der den Torwart bereits ausgespielt hatte, leider nicht im Tor unterbringen. Ab Mitte der zweiten Halbzeit kam dann auch Niedernberg wieder zu Chancen. Jonas Brehm konnte zuerst noch einen Schuss aus kurzer Distanz parieren, doch wenig später war er bei einem direkten Freistoß von halblinker Position geschlagen. In der Folge passierte nicht mehr viel, so dass wir mit dem Auswärtspunkt zufrieden sein mussten.
Fazit: Ohne die verletzten Steffen Englert und Stefan Paulus konnten wir unser Offensivspiel leider nicht so aufziehen wie wir uns das vorstellen. Insbesondere der Spielaufbau muss in den kommenden Spielen wieder besser gelingen. Insgesamt hat die spielerische und läuferische Leistung der gesamten Mannschaft sicher noch „Luft nach oben“. Trotzdem gehen wir als Tabellenführer ins Kerbwochenende und hoffen auf einen überzeugenden Kerbsieg.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am 4. Spieltag war unsere Reserve zu Gast in Niedernberg. Nach einer von vielen Fehlpässen geprägten Anfangsphase, konnte Neuzugang Andre Simon den 1:0 Führungstreffer erzielen, mit welchem wir in die Pause gingen.
In der zweiten Halbzeit konnte Moha durch einen Schuss aus 35 Metern auf 2:0 erhöhen. Leider mussten wir gut 20 Minuten vor Schluss noch den Anschlusstreffer der Niedernberger zum 2:1 Endstand hinnehmen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Sonntag, 06.09.2015 
 2. Mannschaft
 
SpVgg. Niedernberg II – SVW II     1:2 
Tore: André Simon, Mohamed Said Ismael 
 1. Mannschaft 
SpVgg. Niedernberg I – SVW I     2:2 
Tore: 2x Schäfer Matze
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Sonntag, 06.09.2015 
 2. Mannschaft, 13.00 Uhr
 
SpVgg. Niedernberg II – SVW II 
 1. Mannschaft, 15.00 Uhr 
SpVgg. Niedernberg I – SVW I
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Im dritten Spiel der Saison empfing die Viktoria den Absteiger und Mitfavoriten aus Nilkheim. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel in dem die Gäste bereits nach 5 Minuten das erste Tor erzielten. Der Treffer wurde jedoch zu Recht wegen Handspiels nicht anerkannt. Der SVW ließ sich nicht beirren und kam immer wieder mit schnellen Angriffen vor das gegnerische Gehäuse. Durch einen Doppelschlag von Steffen Englert und Tom Löffler führte man bereits nach 10 Minuten mit 2:0. Leider versäumte man es bei zwei weiteren Großchancen den Sack zuzumachen, denn bei den tropischen Temperaturen wäre es Nilkheim wohl nicht mehr gelungen das Spiel zu drehen. So kam es jedoch wie es kommen musste. Nach einem Torwartfehler von Jonas Brehm konnten die Gäste wie aus dem Nichts zum 2:1 verkürzen und hatten gegen eine nun verunsicherte Viktoria Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Mit Glück und Geschick überstand die Heimelf diese Phase und ging mit einer 2:1 Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang besann sich der SVW wieder auf seine Stärken und konnte bereits nach 3 Minuten nach einem schönen Angriff über Matze Schäfer und Tom Löffler, der von Steffen Englert eiskalt abgeschlossen wurde, das 3:1 erzielen. Nilkheim war im zweiten Durchgang nur noch nach Standards gefährlich und konnte körperlich nicht mit der Viktoria mithalten. Als sich die Gäste nach einer Gelb-Roten Karte Mitte der zweiten Hälfte noch dezimierten und wiederum Steffen Englert nach einer starken Einzelaktion gegen 3 Gegenspieler das 4:1 schoss, war die Partie entschieden. In der Endphase ließ Waldaschaff nun Ball und Gegner laufen und zwang den Gästekeeper durch schöne Distanzschüsse von Julian Büttner und Sebastian Staab zu weiteren Glanzparaden. Kurz vor Spielende kam Tim Ansmann nach einer Ecke zum Abschluss. Sein Schuss landete an der Latte und spring von der Linie wieder ins Feld, so dass Fabian Hartmann im nachsetzen den 5:1 Endstand erzielen konnte.
Nächste Woche steht bereits die nächste schwierige Aufgabe beim Tabellendritten aus Niedernberg an. Die Elf vom Waldaschaffer Trainerteam Andre Büttner und Rene Hartig wird hochmotiviert sein, um der Viktoria die erste Saisonniederlage beizubringen. Mit einer konzentrierten und engagierten Leistung und durch die Unterstützung der Fans können wir aber auch in Niedernberg bestehen und unsere Serie weiter ausbauen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Aktuelle Spiele

Eine übersicht der aktuellen Spiele finden Sie hier:

Sponsoren

Kommende Events

Keine Termine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.