1. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
Dominik Bäckmann
André Büttner
Laden...

Main-Kick Titelzeile „Bretorius und Englert ballern Waldaschaff zum Sieg “.
In einem packenden Saisonfinale, das den Titel „Spitzenspiel“ wahrlich verdient hatte, machten letztendlich unsere beiden Top-Stürmer den Unterschied aus.
Die „500“ Fußballbegeisterten Fans bekamen von Anfang an Tempofußball vom allerfeinsten geboten. Beide Mannschaften waren von Beginn an auf Sieg eingestellt und dies machte sich auch gleich in den Anfangsminuten bemerkbar.
Abtasten und sich taktisch auf den Gegner einstellen? Fehlanzeige! Im Stile eines echten Schwergewichtskampfes hieß es Deckung runter und Attacke.
Trotz mehrerer Chancen auf beiden Seiten ging die Viktoria durch Bretorius mit 1:0 in Führung. Der Gegner aus Eichenberg, von diesem Rückstand wenig beeindruckt, glich wenige Minuten Später durch ein Eigentor von Daniel Bachmann zum 1:1 aus. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wusste auch der letzte am Ebets, dass es hier heute keine Punkte zu verschenken gibt. Doch die Viktoria wäre nicht die Mannschaft der letzten Wochen gewesen, wenn sie darauf keine Antwort gehabt hätte und erzielte in der 30 Minute abermals die Führung durch Steffen Englert. Der Aufsteiger aus Eichenberg steckte wiederum nicht auf und kam kurz vor der Pause durch Maiolo zum verdienten Ausgleich.
Pausenpfiff!!! Bis zu diesem Zeitpunkt hat sich das Eintrittsgeld für jeden Zuschauer mehr als bezahlt gemacht.
Die Frage, die sich viele in den 15 Minuten Verschnaufpause stellten:“ Wer hält dieses Tempo im zweiten Abschnitt durch“? Die Antwort: „Die Viktoria aus Waldaschaff!“
Der SVW kam im zweiten Durchgang etwas zielstrebiger aus der Kabine und nutze seine Chancen effizienter aus. Der FCE hatte durchaus die Möglichkeit, Anfang der zweiten Hälfte in Führung zu gehen, scheiterte dennoch abermals vor dem Tor. In der Folge erhöhte der SVW immer mehr den Druck und konnte durch Englert und Bretorius noch 4 mal nachlegen. Der Sieg ist in der Höhe vielleicht ein zwei Tore zu Hoch ausgefallen. Dennoch haben sich die Jungs durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit viel Leidenschaft und Engagement diesen 6:2 Sieg redlich verdient.

Noch ein Sieg bis zur Kreisliga!!
Tritt die Viktoria am Montag gegen Richelbach genau so zielstrebig und konzentriert auf die wie die letzten beiden Partien, braucht es keine großen Fußball-Experten, um zu wissen, wer am Montagabend den Platz als Sieger verlässt.

Comments powered by CComment' target='_blank'>CComment

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok