Aktive

Am vergangenen Sonntag bestritt unsere 1.Mannschaft ihr letztes Saisonspiel in Geiselbach. Bedingt durch einige Urlauber und Ausfälle fuhren wir mit einer stark verjüngten Mannschaft in den Kahlgrund. Nichts desto trotz setzten wir uns das Ziel, die 3 Punkte mit nach Waldaschaff zu nehmen. Für die Gastgeber war es das vorausgesagte „Alles oder Nichts“ Spiel. Geiselbach brauchte unbedingt 3 Punkte um die Chance auf die Kreisklasse zu wahren. Die Gastgeber waren von Beginn an spritziger und deutlich aggressiver in den Zweikämpfen. Die Anfangsminuten waren geprägt von vielen hektischen Ballverlusten auf beiden Seiten. Nach 11 Minuten gingen die Hausherren verdient in Führung. Geiselbach nutze eine Tiefschlafphase unserer Abwehr aus und vollendete zum 1:0 durch Reising. Nach dem Führungstreffer schaffte es die Viktoria nicht, den nötigen Druck gegen den Ball aufzubauen. Somit nutze der SC wieder eine Unachtsamkeit der Viktoria aus und erzielte kurz vor der Pause das 2:0. Nach der Pause erhöhte der SVW mehr und mehr den Druck, war aber in der Summe einfach zu harmlos an diesem Sonntagnachmittag. In der 81. Minute gelang den Gastgebern durch einen Konter der 3:0 Endstand. Mit einem viertel Dutzend Toren sicherte sich Geiselbach den Relegationsplatz und darf weiterhin von der Kreisklasse träumen.

Die Viktoria möchte sich nochmals ausdrücklich bei den Zuschauern für die Unterstützung in dieser Saison bedanken. Auch wenn die Saison nicht den Verlauf genommen hat, den wir uns alle vorgestellt hatten, konnten wir immer auf euch zählen. Besonderer Dank gilt Andre und vor allem Klaus, die die Mannschaften nach den turbulenten Wochen im Januar wieder auf Kurs gebracht haben und frühzeitig den Klassenerhalt gesichert haben. Hier nochmals ein großes Dankeschön von der ganzen Mannschaft und dem Verein.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am Sonntag bestritt unsere 1.Mannschaft ihr letztes Heimspiel in dieser Saison. Zu Gast war das Team aus Hörstein, welches aktuell auf dem Relegationsplatz zur A-Klasse steht und unbedingt punkten musste. Der SVW seinerseits hatte sich als Ziel auferlegt, keines der letzten 3 Saisonspiele mehr zu verlieren. Von Beginn an war die Viktoria Herr im Hause, verpasste es aber wie so oft in dieser Saison die vielen Chancen in zählbares umzuwandeln. So entwickelte sich im Laufe der ersten Hälfte ein relativ unspektakuläres Spiel mit vereinzelten Chancen auf beiden Seiten. In Hälfte zwei nahm das Spiel mehr Fahrt auf, da Hörstein aufgrund der Ausganglage mehr investieren musste und sich somit mehr Freiräume für Waldaschaff ergaben. In der 61. Minute ging der SVW verdient durch Lukas Bendert, nach schönem Zuspiel von Markus Baumann in Führung. Hörstein warft in der Schlussphase des Spiels nochmal alles nach vorne und wurde klassisch ausgekontert. Der 2.0 Endstand viel quasi mit dem Schlusspfiff. Ein tolles Zuspiel auf Steffen Englert vollendete dieser mit einem spektakulären Lupfer über den Torwart hinweg. Am Sonntag reißt unsere Mannschaft zum letzten Saisonspiel nach Geiselbach. Hier gilt es, sich für die aufstrebende Leistung der letzten Wochen nochmals mit 3 Punkten zu belohnen und sich sauber aus der Runde zu verabschieden. Der Gastgeber steckt noch mitten im Abstiegskampf und benötigt dringend 3 Punkte. Die Zuschauer können sich also auf eine packende Partie einstellen. Hierbei hoffen wir natürlich wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer treuen Anhänger.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am vergangenen Sonntag reiste die 1. Mannschaft zur Germania nach Großwelzheim. Bei fast schon winterlichen Temperaturen kam die Viktoria sofort auf Betriebstemperatur und bestimmte von der ersten Minute an das Spielgeschehen. Jedoch wurden die zahlreichen Chancen in den Anfangsminuten zu fahrlässig vergeben. So kam es schlussendlich wie es im Fußball immer kommt. Den Hausherren reichte eine Unachtsamkeit im Mittelfeld und ein langer Ball über die Abwehr um nach 30 Minuten mit 1:0 in Führung zu gehen. In der Folge brauchte die Viktoria bis zur Halbzeitpause um sich von dem Rückstand zu erholen. Die Viktoria kam fest entschlossen aus der Kabine, mit dem Ziel hier 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Schritt für Schritt kämpften sich die Jungs zurück in die Partie, ließen aber wiederum viele Chancen ungenutzt oder spielten Sie nicht sauber zu Ende. Es dauerte schließlich bis zur 79. Minute, ehe Pierre Fick eine schöne Hereingabe von Steffen Englert zum 1:1 vollendete. Danach war der Knoten geplatzt und der SVW erspielte sich Chance um Chance. Die Mannschaft lies ihre Anhänger jedoch bis zur 90. Minute zittern, ehe Andre Büttner die mitgereisten Fans erlöste.
Am Sonntag empfängt die Viktoria die Gäste aus Hörstein. Für die Gäste geht es noch um den Verbleib in der Kreisklasse 1. Geht der SVW die Partie mit der gleichen Leidenschaft an wie gegen Schöllkrippen und Großwelzheim, bleiben die 3 Punkte am Sonntag am Ebets. Für das letzte Heimspiel dieser Saison hofft die Mannschaft noch einmal auf die zahlreiche Unterstützung der eigenen Fans.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Unsere 2. Mannschaft gastierte für das letzte Spiel der Saison bei den Sportfreunden aus Großwelzheim.
Mit gestärktem Rücken nach zwei Siegen in Folge starteten wir gut in die Partie und gingen nach 15 Minuten in Führung. Selbstbewusst dominierte die Viktoria die erste Halbzeit nach Belieben und sorgte mit einer 0:3 Pausenführung für klare Verhältnisse.
Besonders hervorzuheben das 0:2! Erzielt durch Fabian Schmitt, der ca. 20,37m vor dem Tor viel Platz und Zeit hat, den Ball satt, platziert, schlichtweg unhaltbar in die rechte obere Ecke schießt.
Nach Wiederanpfiff, kamen alte Marotten zum Vorschein, wir agierten zunächst unkonzentriert und mussten in Folge dessen einen Strafstoß hinnehmen. 57 Minute, Zwischenstand 1:3.
Gut eine Stunde war gespielt und unsere SVW II kam wieder besser in die Partie. Es blieb weiter torreich und wir konnten uns am Ende, mit breitem Grinsen im Gesicht, 2:6 gegen die Gastgeber durchsetzen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am Samstag traten wir zum Auswärtsspiel in Schöllkrippen an. Die zuletzt mit Siegen gegen Schneppenbach, Dettingen und Mensengesäß auftrumpfenden Gastgeber taten sich zu Beginn des Spiels schwer. Dadurch ergaben sich einige Gelegenheiten für uns, um in Führung zu gehen. In der 21. Minute führte ein abgefälschter Freistoß von Maxi Jung zur 0:1 Führung für unser Team. In der Folge schaffte es Schölkrippen durch eine aggressive Spielweise und mehr Engagement besser ins Spiel zu kommen. So mussten wir trotz gutem Beginn mit einem 2:1 Rückstand in die Pause gehen. Angestachelt von den zahlreichen Rückschlägen über die ganze Runde hinweg und dem unbedingten Willen das Spiel noch zu drehen ging es in die zweite Hälfte. 5 Minuten nach Wiederanpfiff setzte sich Steffen Englert gegen seinen Gegner durch und brachte den Ball scharf vor das gegnerische Tor. Die Hereingabe wurde vom überhastet agierenden Verteidiger der Schöllkrippner im eigenen Tor versenkt. In der Folge investierten wir mehr und erspielten uns zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten. In der 80. Minute nutzen wir eine davon zur 2:3 Führung. Leider mussten wir in 87. Minuten noch den Ausgleich hinnehmen. Trotzdem war der 1 Punkt enorm wichtig, um die Distanz zu den Abstiegsplätzen zu wahren.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

1. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
André Büttner

2. Mannschaft - Info

Trainingszeiten:
Dienstag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Freitag:
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Trainer:
André Büttner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen