Am vergangenen Freitag gastierte unsere 2. Garde bei der SG Aschaffenburg- Strietwald II. Leider verschliefen wir den Start der Partie komplett und mussten in der Anfangsphase etliche gegnerische Torchancen hinnehmen. Zum Glück vergab die SG ihre teils herausragenden Möglichkeiten leichtfertig und wir konnten durch unseren ersten gut vorgetragenen Angriff gleich den Führungstreffer durch M. Schäfer erzielen. Danach kamen wir zwar etwas besser ins Spiel, aber nun hatte auch die Elf aus Strietwald ihr Visier besser eingestellt und konnte den Ausgleichs- und ca. 10 vor der Halbzeit sogar den Führungstreffer erzielen. Da in den verbleibenden 10 Minuten der 1. Hälfte sonst nicht mehr viel geschah lautete der Halbzeitstand 2:1.
Dass wir in den verbleibenden 45 Minuten ein besseres Bild abgeben wollten, zeichnete sich auch auf dem Rasen ab. Wir ließen kaum noch Chancen des Gegners zu und fuhren immer wieder gefährliche Konter, welche allerdings teils fahrlässig vergeben wurden. Lediglich L. Bendert war an diesem Tag in der 60. Spielminute noch Treffer für unser Team gegönnt. Sein sehenswerter Abschluss markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich. Nach diesem Tor entwickelte sich ein offenes Spiel, da beide Mannschaften auf Sieg spielten. Am Ende hatte dann die Heimelf etwas mehr Fortune und konnte in der 80. Minute die 3:2 Führung erzielen. Danach brachten wir keinen Druck mehr aufs gegnerische Tor zustande und Strietwald machte nach einem äußert kuriosen Einwurf unserer Mannschaft den Deckel drauf und netzte in der Nachspielzeit zum 4:2 Endstand ein. Alles in allem aufgrund der schlechten 1. Hälfte ein durchaus verdientes Resultat. Mit einer besseren Einstellung und vor allem einer besseren Chancenauswertung wäre hier jedoch deutlich mehr drinnen gewesen.
Nun heißt es den Kopf wieder frei bekommen und volle Konzentration auf Sonntag, wenn wir auf heimischen Boden am Ebets gegen den 1. FC Südring antreten und versuchen die ersten Heimpunkte einzufahren.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Tore: 2x Maxi Jung, André Büttner

#Auswärtssieg #LariFari #Freistoßmaxi

Das Auswärtsspiel gegen die SG Strietwald wurde aufgrund der bekannten und beliebten Strietwälder Gickelskerb auf den Mittwoch gelegt, sodass unsere Jungs nach ihrem Feierband, teilweise noch in Arbeitskleidung, zum Treffpunkt erschienen. Auf dem Strietwälder Sportgelände erwartete die Knappen ein perfektes Geläuf sowie eine hochmotivierte Heimelf. Von Beginn an schlich sich jedoch der Schlendrian ein und machte das Spiel für die SVW schwerer als erhofft. Fehlende Laufwege, inkonsequentes Zweikampfverhalten und der fehlende Wille spielte den Gastgebern in die Karten. Zudem verletzte sich nach einer Viertelstunde unser Neuzugang Steffen Göbel folgenschwer, sodass er ausgewechselt werden musste. An dieser Stelle gute Besserung und Kopf nach oben. Die gewünschte Reaktion seines Teams blieb aus, sodass es mit einem 0:0 unentschieden und schlechter Leistung in die Kabine ging.
In der zweiten Halbzeit wurde der mangelnde Einsatz bestraft und die SG Strietwald ging in der 50. Minute nach schönem Kombinationsfußball mit 1:0 in Führung. Kurz darauf brachte Maxi Jung ungeahnte Qualitäten ans Licht. Er legte sich in der 52. Minute einen Freistoß aus ca. 25 Meter zu Recht und drückte wie einst Tanne Tarnat den Ball mit einem Strahl über die Linie. Wiederum 2 Minuten später und aus 30 Metern schnappte sich Maxi Jung die Pille und setzte mit einem schwer haltbaren Gewaltschuss noch eins oben drauf. Spielerich weiterhin auf unterstem Niveau plätscherte das Spiel bis zur 90. Minute dahin. Zuvor konnte André Büttner in der 70. Minute mit einem sehenswerten Seitfallzieher nach Zuspiel von Jan Fella auf den Endstand 3:1 erhöhen. Wenn die Teamleistung mal nicht stimmt, benötigt ein erfolgreiches Team einen Leader, der sich in diesen Momenten die Kugel schnappt und das Spiel entscheidet. @Maxi „Tanne Tarnat“ Jung.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

► Mittwoch, 04.09.2018
▪ 1. Mannschaft, 18:00 Uhr
SG Strietwald I - SVW I
 
► Freitag, 06.09.2018
▪ 2. Mannschaft, 18:00 Uhr
SG Strietwald II - SVW II
 
► Kerb-Sonntag 08.09.2019
▪ 2. Mannschaft, 13:00 Uhr
SVW II - 1. FC Südring II
▪ 1. Mannschaft, 15:00 Uhr
SVW I - VfR Großostheim II
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Tore: Steffen Engler, André Büttner
#Siegesserie #ZuNull #Tabellenführer
Hurra Hurra der SVW ist wieder da!
Gegen den Topfavoriten aus Leidersbach galt es am Sonntag die weiße Weste und vor allem die Heimstärke zu bestätigen. Vor 120 zahlenden Zuschauern ging es nach kurzem Abtasten deshalb hammerhart zur Sache. Mit einem starken Flugball aus der 4er-Kette wurde der zurückgekehrte Urlauber Steffen E. wunderbar bedient, ehe er sich gegen die Verteidiger stark durchsetzen konnte und zur frühen Führung traf. Der SVW nahm weiter das Spiel in die Hand und konnte so in der 1. Halbzeit zahlreiche Chancen und Standardsituationen erzwingen. Nach einer Viertelstunde setzte sich Leon auf den Außen herrlich durch und bediente den heranstürmenden André. Dieser ließ sich diese Torchance nicht entgehen und schob platziert zur 2:0 Führung ein. Die Eintracht aus Leidersbach konzentrierte sich in den restlichen Minuten der 1. Halbzeit weniger auf den Ball, sondern vermehrt auf die Füße der Gastgeber, sodass diese gezwungen waren bereits drei Mal verletzungsbedingt zu wechseln. Gute Besserung an dieser Stelle.
Erhobenen Hauptes und mit einer 2 Tore Führung ging das Team rund um Kapitän Stefan Brand in die 2. Halbzeit, in der die Ideen und Angriffsversuche des Topfavoriten schon im Keim von einer geschlossenen Mannschaftsleistung erstickt wurden. Nach den Balleroberungen gelang es dem Mittelfeld schnell umzuschalten und so auch in der zweiten Hälfte zahlreiche Torchancen rauszuspielen. Jedoch konnten diese nicht mehr in letzter Konsequenz zu Ende gespielt werden, sodass es bei einem starken und verdienten 2:0 Sieg blieb. Ungeschlagen und ohne Gegentor reisen unsere Jungs nun am Mittwoch, den 04.09.2019 um 18:00 Uhr als Tabellenführer in den Strietwald.
Mit den Fans im Rücken wird der SVW auch hier alles geben, um die Punkte nachhause zu holen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing die zweite Mannschaft den FC Laufach II am Ebets. Bei angenehmen 30 Grad und mit einem 5:0 Auswertsieg im Rücken übernahm der SVW von Beginn an das Ruder, konnte aber seine vielen Chancen nicht in zählbares verwandeln. So kam es wie es kommen musste. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive erzielte der FC nach gut 30 Minuten den Führungstreffer zum 0:1. Die Viktoria schaffte es in der ersten Halbzeit nicht mehr, diesen Fehler auszubügeln. Somit gingen der SVW mit dem Rückstand in die Kabine.
Nach der Pause setzte die Truppe alles auf Sieg. Die spielerische Überlegenheit wurde jedoch nicht clever genug zu Ende gespielt, was wiederum zur Folge hatte, dass wir durch einen unnötigen Konter das 0:2 kassierten. Die Mannschaft ließ sich davon aber nicht entmutigen und war fest entschlossen, das Spiel noch für sich entscheiden zu können. Ein paar Minuten später erzielte Leon Friebel den verdienten 1:2 Anschlusstreffer. Die Freude währte nur kurz. Mit dem Anstoß fiel prompt das 1:3. In der Schlussphase warf die Viktoria nochmals alles nach vorne, scheiterte aber an diesem Tag wie so oft an sich selbst und einem stark aufspielenden Gäste-Torwart.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Aktuelle Spiele

Eine übersicht der aktuellen Spiele finden Sie hier:

Sponsoren

Kommende Events

Freitag, 25 Oktober 2019
20:00 Uhr
Die diesjährige Generalversammlung, die eigentlich am 06.09.2019 stattfinden sollte, muss aus verschiedenen Gründen leid...
Mehr ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen