Im dritten Spiel der Saison empfing die Viktoria den Absteiger und Mitfavoriten aus Nilkheim. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel in dem die Gäste bereits nach 5 Minuten das erste Tor erzielten. Der Treffer wurde jedoch zu Recht wegen Handspiels nicht anerkannt. Der SVW ließ sich nicht beirren und kam immer wieder mit schnellen Angriffen vor das gegnerische Gehäuse. Durch einen Doppelschlag von Steffen Englert und Tom Löffler führte man bereits nach 10 Minuten mit 2:0. Leider versäumte man es bei zwei weiteren Großchancen den Sack zuzumachen, denn bei den tropischen Temperaturen wäre es Nilkheim wohl nicht mehr gelungen das Spiel zu drehen. So kam es jedoch wie es kommen musste. Nach einem Torwartfehler von Jonas Brehm konnten die Gäste wie aus dem Nichts zum 2:1 verkürzen und hatten gegen eine nun verunsicherte Viktoria Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Mit Glück und Geschick überstand die Heimelf diese Phase und ging mit einer 2:1 Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang besann sich der SVW wieder auf seine Stärken und konnte bereits nach 3 Minuten nach einem schönen Angriff über Matze Schäfer und Tom Löffler, der von Steffen Englert eiskalt abgeschlossen wurde, das 3:1 erzielen. Nilkheim war im zweiten Durchgang nur noch nach Standards gefährlich und konnte körperlich nicht mit der Viktoria mithalten. Als sich die Gäste nach einer Gelb-Roten Karte Mitte der zweiten Hälfte noch dezimierten und wiederum Steffen Englert nach einer starken Einzelaktion gegen 3 Gegenspieler das 4:1 schoss, war die Partie entschieden. In der Endphase ließ Waldaschaff nun Ball und Gegner laufen und zwang den Gästekeeper durch schöne Distanzschüsse von Julian Büttner und Sebastian Staab zu weiteren Glanzparaden. Kurz vor Spielende kam Tim Ansmann nach einer Ecke zum Abschluss. Sein Schuss landete an der Latte und spring von der Linie wieder ins Feld, so dass Fabian Hartmann im nachsetzen den 5:1 Endstand erzielen konnte.
Nächste Woche steht bereits die nächste schwierige Aufgabe beim Tabellendritten aus Niedernberg an. Die Elf vom Waldaschaffer Trainerteam Andre Büttner und Rene Hartig wird hochmotiviert sein, um der Viktoria die erste Saisonniederlage beizubringen. Mit einer konzentrierten und engagierten Leistung und durch die Unterstützung der Fans können wir aber auch in Niedernberg bestehen und unsere Serie weiter ausbauen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das Heimspiel unserer Reserve am Sonntag bei hochsommerlichen Temperaturen bestritten wir gegen die Reserve aus Nilkheim. Das Spiel war ausgeglichen und beide Seiten hatten Ihre Chancen. Unser SVW jedoch war die Spielbestimmende Mannschaft konnte jedoch keinen Ball über die Torlinie bringen. Sogar ein Strafelfmeter konnten wir nicht zur 1:0 Halbzeitführung verwandeln. Nach der Pause liesen bei beiden Mannschaften schon die Kräfte nach und das Spiel wurde unkoordinierter. Mitte der zweiten Hälfte gelang dem Gast die 0:1 Führung, woraufhin wir alle Kräfte in die Offensive mobilisierten. Leider ohne Erfolg, jedoch waren wir öfters nah dran am Ausgleich z.B durch einen Lattentreffer. Kurz vor Schluss kassierter wir noch den K.O.-Schlag zum 2:0 und mussten die erste Niederlage in dieser Saison hinnehmen.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Sonntag, 30.08.2015 
 2. Mannschaft, 13.00 Uhr
 
SVW II – VfR Nilkheim II 
 1. Mannschaft, 15.00 Uhr 
SVW I – VfR Nilkheim I
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Im Rahmen des ersten Heimspiels gegen den FSV Teutonia Obernau wurde Steffen Englert als Torschützenkönig der Saison 2014/15 geehrt.
Steffen erzielte letzte Saison in der Kreisklasse 27 Tore und war somit einer der Garanten für das gute Abschneiden in dieser Spielzeit.
Für die neue Runde wünschen wir Steffen alles Gute und hoffen, dass er durch eine geschlossene Mannschaftsleistung diese Bestmarke in der Saison 2015/16 knacken kann.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfing die Viktoria am Sonntag den Gast aus Obernau am Ebets.
Der FSV Obernau gewann ebenfalls sein Auftaktspiel beim Ligakonkurrenten Stockstadt deutlich mit 3:0 und fuhr mit einem gewissen Selbstvertrauen nach Waldaschaff.
Aber von Beginn an war klar, auf wessen Konto die 3 Punkte gehen werden.
Nach einer nervösen Anfangsphase kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel. Durch die Treffer von Steffen Englert und Tom Löffler ging die Viktoria nach 16 Minuten mit 2:0 in Führung. Nachdem Obernau besser ins Spiel gekommen war, schloss Steffen Englert einen Angriff zum 3:0 ab. Nur 2 Minuten später war nach einer schönen Kombination wiederum Tom Löffler erfolgreich. Mit dem Pausenpfiff erzielte unsere Mannschaft die 5:0 Führung. Matze Schäfer mit einem schönen Freistoß auf den 2. Pfosten, wo kein geringerer als Julian Büttner einköpfte.
Nach der Pause kam der Gegner aus Obernau aggressiver aus der Kabine und somit auch zu einigen Chancen. Dennoch hielt der SVW dagegen, versäumte es aber seine herausgespielten Chancen zu nutzen. So kam der Gegner zum Ehrentreffer durch einen abgefälschten Schuss nach einer Ecke. Doch dadurch lies man sich nicht aus der Ruhe bringen. Die Viktoria beherrschte den Gegner über die gesamte Spielzeit. Schließlich das 6:1 durch Steffen Englert, nach Ballgewinn von Pierre Fick und Pass von Julian Büttner.

Nach einer guten Mannschaftsleistung und einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber letzter Woche kann auf dieser Leistung aufgebaut werden. Weiter so Jungs !!!
Kommentar schreiben (1 Kommentar)

Aktuelle Spiele

Eine übersicht der aktuellen Spiele finden Sie hier:

Sponsoren

Kommende Events

Keine Termine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen